„das niedrige, eng mit dem boden verbundene und dem gelände folgende volumen, die wenigen kleinen und grossflächig zurückgezogenen öffnungen, sowie die grobe, dunkle und schützende schale spiegeln den charakter des ortes"      das gebäude befindet sich innerhalb eines neubaugebiets am rande des kleinen ortes wolpertshausen, gelegen zwischen schwäbisch hall und crailsheim auf der "ilshofener ebene“ mitten in hohenlohe. das raue klima mit stetig wehendem wind und die steinigen böden des muschelkalks prägen die region und landschaft. das wohngebiet entwickelt sich am rande des dorfes neben landwirtschaftlichen behausungen an einem leicht abfallenden südhang. es wird durch eine lieblose, marginale architektur geprägt.    unser gebäude orientiert sich weniger an der gebauten struktur des umfelds, sondern greift tiefer und entwickelt sich vielmehr aus der aufgabe selbst und dem kontext des ortes. es ist ein durch die landschaft und das klima generiertes gebäude. ein durch wind und regen, sonne und topographie, ein- und ausblicke beeinflusstes volumen. ein dunkler, präzise gesetzter körper auf einer grünen wiese, klar ablesbar und fest verzahnt mit der landschaft. so entsteht ein flacher, eingeschossiger, zur topographie paralleler und im inneren terrassierter baukörper.

                       
   

   haus P - aus dem kontext des ortes

auszeichnungen:  beispielhaftes bauen 2013 ; 1.preis "knauf diamant award 2010" ; deutscher holzbaupreis 2011 engere wahl                                                    veröffentlichungen:  hohenloher tagblatt 02.08.13 ; haller tagblatt 17.07.2013 ; Gebäudehüllen aus Faserzement ; ARCHIPENDIUM 2012 ; A+D architecture+detail ; Architizer ; mikado 06/2011 ; detail 360° ; "DER BAUPLANER"

                           impressum