"die langgestreckte, breit gelagerte horizontale, die niedrigen, eng mit dem boden verbundenen volumen, die weiten überstände und flach geneigten dächer kommunizieren mit der landschaft "              das gebäude befindet sich am eingang eines kleinen industriegebiets, gelegen am ortsrand von großbottwar direkt am württembergischen weinwanderweg. auf der einen seite prägen bedeutungslos dahin gestreute industriehallen und fertighäuser die situation, auf der anderen seite wunderschöne wiesen und wälder, die berge wunnenstein, köchersberg und forstberg sowie der herrlicher blick auf  schloss lichtenberg.  das neue gebäude ist ein solitärbau, es hat mit der gebauten struktur des umfeldes nichts  zu tun. es entwickelt sich vielmehr  aus  der  aufgabe  selber  und steht  im  dialog  mit  der landschaft.

                 

 

es ist ein ort des arbeitens und wohnens, voller unterschiede und gegensätze. ein gebäude in dem die spannungen der konträren funktionen sichtbar  werden. die orientierung, der auftritt, das innen und außen, die materialien, die proportionen, die licht und raumqualitäten, all diese dinge sind verschieden und von unterschiedlich er bedeutung. daraus entwickelnsich zwei differenzierte  welten innerhalb einer formalen und strukturellen einheit. industrie und wohnen, was jeweils für sich anders sein will, inhaltlich sowie im bezug zur umgebung.dem spannungsfeld des andersartigen und deren dialog mit dem ort gilt unser interesse.

               
       

   wohn- und produktionsgebäude - im dialog mit der landschaft

auszeichnung:  BDA preis 2005          veröffentlichungen:  DBZ 5-2005 ; AIT 7/8-2004 ; beton.org ; detail 360° ; architekturfuehrer.com                                    -gewerbe-

  -wohnen-                                                                                                                                      impressum